+49 (0)6359 8003-0

Zwei Arten von Weinbergschnecken haben in Asselheim ihre neue Heimat gefunden: helix pomatia und helix aspersa. Beide Rassen wachsen unter optimalen Bedingungen bezüglich Boden, Futterpflanzen und Feuchtigkeit zu einer Delikatesse heran.

Helix pomatia
Die helix pomatia ist etwas größer, heller und bildet zur Überwinterung den typischen Kalkdeckel aus. Es ist die typische Burgunderschnecke, die Frankreich bekannt als "Escargot de Bourgogne". Sie hat eine kernige Konsistenz und ein kräftiges Aroma. Ausgewachsen errreicht sie eine Länge von bis zu 8 cm. Das graue bzw. gelbbraune Gehäuse wirkt fast kugelig, besteht bei erwachsenen Tieren aus 5 Umgängen und ist ca. 4 cm groß.

 

Helix aspersa
Die helix aspersa mag es im Winter wärmer, sie ist etwas kleiner und dunkler. Da sie aus dem Mittelmeerraum stammt, ist sie mediterrane Temperaturen gewöhnt. Ihr Fleisch hat ein mildes, nussiges Aroma. Sie wird auch "Gefleckte Weinbergschnecke" genannt.

Bewertungen

Go to top