+49 (0)6359 8003-0
Menü

 

Immer mehr Schönheitsfarmen entdecken die Naturkosmetik und besinnen sich dabei auf ihre regionalen Wurzeln. „Authentic Spa“ nennt sich das Betriebskonzept, das die natürlichen Ressourcen direkt vor der Haustür zum Schwerpunkt der Anwendungen macht. Das Palavita Spa im Pfalzhotel Asselheim schöpft seine Authentizität aus einem Naturprodukt, das das kleine Örtchen prägt wie kein anderes: den Trauben.

„Als wir auf die Suche nach einer passenden Pflegeserie für unseren Wellness-Bereich gingen, hatten wir vielfältige Anforderungen“, erzählt Geschäftsführerin Patricia Charlier. Natürlich sollte die Kosmetik sein, für vielerlei Hauttypen geeignet und effektiv. Außerdem sollte sie zum warmen Flair des Palavita Spa und dem vorderpfälzischen, von Weinbergen geprägten Ambiente passen. Der Trend zur Vinotherapie hat die Chefin schließlich überzeugt, weil er wie das Pfalzhotel Asselheim und die Weinbergschneckenfarm der Familie Charlier die regionalen Wurzeln im Weinland Pfalz betont und dabei auf Natürlichkeit und Echtheit setzt.

Folgerichtig dreht sich im Palavita Spa alles um Wein-Wellness. Dafür sorgt eine hochwertige Rotweinkosmetik namens SanVino. Entwickelt hat sie 2007 Irmgard Sanwald, Ehefrau eines Winzers und gelernte Kosmetikerin. Damit zählt sie zu den Pionieren der Kosmetik mit Traubenpower in Deutschland. Sanwald verwendet vor allem kalt gepresstes Traubenkernöl, Traubenkernmehl und Trauben¬kernextrakt, der durch ein patentiertes Verfahren gewonnen wird. Produziert wird ausschließlich in Deutschland mit Traubenkernen aus heimischen Landen.

Dabei kommen Cremes, Badezusätze, Peelings und Massageöle heraus, die sehr gut hautverträglich und vor allem wirkstoffreich sind. Sanwald bringt es so auf den Punkt: „Reinigen, glätten, straffen, erfrischen, versorgen – all das können die süßen, prallen Früchtchen dank OPC, einem starken Antioxidans. Es bekämpft die gefürchteten freien Radikale, die die Zellmembran angreifen und schädigen. Außerdem ist OPC ein hoch wirksames Kollagenvitamin, das sich quasi direkt an die Eiweißmoleküle des mit der Zeit instabilen Bindegewebes andockt, so die Fasern schützt oder wieder aufbaut.


Rituale tun der Seele gut
Zur Philosophie von SanVino gehört auch, die Produkte in eine Zeremonie einzubetten. Patricia Charlier ist davon begeistert: „Erst präsentieren wir dem Gast Traubenkernschrot, OPC-Pulver, Traubenkernöl und die Cremes, dann vermischen wir sie und tragen sie auf die Haut auf.“ Durch das Wissen um die natürlichen Bestandteile, das angenehme Gefühl auf der Haut, den Duft und das Ritual als solches tanke auch die Seele eine gute Portion Erholung, meint die 35jährige.

Da, wo es aus Kosmetiksicht Sinn macht, sind die Anwendungen mit den verschiedenen Wellness-Einrichtungen verknüpft. „Wir bieten beispielsweise eine Dampfbad-Zeremonie an, bei der gemahlene Traubenkerne, hochwertiges Traubenkernöl und Traubenjoghurt auf die vorgewärmte Haut aufgetragen und später unter der Regendusche abgewaschen werden. Die Haut wird dadurch rosig, samtig und weich“, schwärmt Heike Töpker, Veranstaltungsleiterin des Pfalzhotel Asselheim und gelernte Kosmetikerin, die das Konzept des neuen Pflegetempels mit entwickelt hat.

„Die Vision des Palavita Spa ist es, den Gästen eine Entschleunigung vom Alltag zu bieten und dabei gleichzeitig mit Lokalkolorit, also pfälzischem Flair zu punkten“, betont Charlier. So heißt die klassische finnische Sauna „Barriquesauna“, die Softsauna „Winzersauna“ und das Dampfbad „Schorlebad“. Die beiden Ruheräume tragen die Namen „Dornfelderzauber“ und „Rosétraum“, der Außenbereich zum Abkühlen nennt sich „Rieslingbrise“. Auch in den schlichten, aber rustikalen Holzmöbeln, den satten, weinroten Farben der Inneneinrichtung, den Schneckenornamenten des Duschturms oder dem überdimensionalen, beleuchteten Foto eines Weinbergs mit Himmel im Ruheraum findet sich der Leitgedanke des Authentic Spa wieder.

Badefreuden der besonderen Art
Für verliebte Paare hat sich das Team etwas Besonderes einfallen lassen: die „Private Suite“. Dort steht neben einem Himmelbett eine Badewanne für zwei, die mit Musikklängen, Farblicht und Düften wie Orange oder Rose eine romantische Atmosphäre schafft. Mit einer besonderen Brause werden die pflegenden Badeöle in Millionen feine Tröpfchen im Wasser gebunden. Dies führt dazu, dass die Haut nach dem Baden sich wie Samt und Seide anfühlt. Biologisch anregende Magnetfelder schenken nachhaltige Erholung.

Für ein rundum sinnliches Erlebnis sorgt ebenfalls die Wasser-Schwebeliege, in der Ganzkörper¬packungen mit reinigender Kreide oder durchblutungsfördernden Traubenkernen intensiv auf die Haut einwirken. Abgeschottet von Außenreizen genießt der Gast hier das Gefühl der Schwere¬losigkeit. Das gesamte Wasser der Liege wird in zarte Schwingungen versetzt – so können die Schallwellen gefühlt, aber auch gehört werden. Satte Farben im Wechsel sorgen für schnelle Tiefenentspannung. Im Pfälzer Hamam wiederum geht es eher schaumig zu. Auf dem angenehm erwärmten Stein wird der Gast beispielsweise mit einer naturreinen Peelingseife aus kalt gepresstem Traubenkernöl massiert, die eine fast sahneartige Konsistenz entwickelt.


Abdruck honorarfrei – (694 Wörter)

 

Für Fragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Pressebüro Pfalzhotel Asselheim | Stefanie Badung | Rieslingstraße 25 | D-67269 Grünstadt | Telefon +49 63 59/94 65 07 | Mobil +49 01 71/4 85 76 07 | E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Online-Buchung






Online - Gutscheine

Jetzt Gutschein online bestellen!

Bewertungen

Varta-Führer Empfehlung
Logis
Service Q
Schlemmer Atlas
Hotel.de
Zum Seitenanfang